Die Ruhephase

Bewegungsarmut, ungesunde Ernährung, Reizüberflutung durch die Medien sowie ein hektischer Lebensalltag können die Gesundheit schon in der frühen Kindheit beeinträchtigen.

 

Im täglichen KiTa-Alltag bieten wir die Möglichkeit, einen Ausgleich hierzu zu finden. Für die Gesunderhaltung der Kinder ist es sehr wichtig, ein Gleichgewicht zwischen Anspannung und Entspannung zu entwickeln. Vormittags und nachmittags steht den Kindern die Bewegungsbaustelle und das Außengelände zur Verfügung, um ihren Bewegungsdrang ausleben zu können.

 

Ebenso bieten wir genug Rückzugsmöglichkeiten in ruhigeren Spielzonen, die sie selbständig gestalten können. Den Ganztagskindern wird nach dem Mittagessen eine Ruhephase angeboten, in der sie zur Ruhe kommen oder auch schlafen können. Hier haben die Kinder die Gelegenheit sich hinzulegen und zu entspannen, ebenso können sie nach eigenen Bedürfnissen, bzw. nach der jeweiligen Tagesform, einschlafen. Vertraute Bezugsobjekte, wie Schnuller, Kuscheltier, o.ä. stehen den Kindern für die Ruhephase zur Verfügung.

 

Jedes Kind hat ein eigenes Bett, welches einen festen Platz im Raum hat. Das bietet dem Kind eine sichere Umgebung zum Ruhen. Der abgedunkelte Raum sowie das Vorlesen einer Geschichte und das Hören von ruhiger Entspannungsmusik sorgen für eine ruhige Atmosphäre, bei der die Kinder abschalten und den Stress des Vormittags abbauen können. Die Ruhephase endet um 13:40 Uhr. Die Türen der Schlafräume werden grundsätzlich um 14:30 Uhr geöffnet. Durch den Alltagslärm werden die Kinder schonend geweckt.